NEWS

12. August 2022

Smart-Grid-Rollout  in  der  Stadt  Zürich (bulletin 8/2022)
Die Energiestrategie 2050 stellt Verteilnetzbetreiber vor Herausforderungen, die mit einem herkömmlichen Netzausbau nicht zu 
bewältigen sind. EWZ arbeitet im Bereich Smart Grid seit mehreren Jahren eng mit der Tochterunternehmung 
Smart Grid Solutions AG zusammen.

Der Einsatz von Smart Metern und die Signalisation der Trafostationen ermöglichen, das Netzverhalten besser zu verstehen. Zusammen mit dem digitalen Zwilling wird Transparenz und ein gesamtheitlicher Überblick des Verteilnetzes geschaffen. Da tagesaktuelle Messwerte vorliegen, ist es möglich, das Netz zu überwachen. Es wird die Basis gelegt, um künftig zu steuern, damit frühzeitig auf netzkritische Situationen reagiert werden kann. Sensibilisierung und das Setzen von Tarifanreizen können zudem helfen, Lastspitzen zu reduzieren. 

bulletin 8 /2022

------------------------------------------------------------------------

03. Juni 2021 

Wichtiger Schritt für die Integration dezentraler Energiequellen und Verbrauchern

Swissgrid und ewz starten gemeinsames Equigy-Pilotprojekt zur Koordination von Übertragungsnetz- und Verteilnetzbetreiber.

ewz | Medienmitteilung

------------------------------------------------------------------------

17. Dezember 2020

ewz auf dem Weg zum intelligenten Stromnetz

Die Lösung ist das intelligente Netz – das sogenannte Smart Grid. In der Greencity bei Zürich-Wollishofen wurde nun erstmals das aktive und automatische Ansteuern zum zeitweiligen Herunterregulieren der Leistung von Ladeinfrastrukturen erfolgreich simuliert.

ewz | Medienmitteilung

Stadt Zürich | Greencity

------------------------------------------------------------------------

ReMaP

Schlüssel zu Energiesystemen der Zukunft

Das Energiesystem ist im Wandel: Die ständige Verfügbarkeit von Energie am richtigen Ort und zur richtigen Zeit wird anspruchsvoller. Gleichzeitig gibt uns die Digitalisierung neue Werkzeuge an die Hand, um Energieflüsse optimaler zu steuern. Die neue Energieforschungsplattform «ReMaP» der ETH Zürich, des Paul Scherrer Instituts (PSI) und der Empa will dazu beitragen, vernetzte Energiesysteme besser zu verstehen.

Gebäude Technik News

https://remap.ch/